Borschtsch - Rote Beete Eintopf mit „Meatballs“ und Pfannenbrot

Zutaten für 4 Personen
Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 45 Minuten

Für die „Meatballs“:
  • 1 Packung EARLY GREEN „Steak“ Fertigmischung
  • Wasser
  • Öl

Für das Pfannenbrot:
  • 1 Packung EARLY GREEN „Dinkel-Pfannenbrot“
  • Wasser
  • Öl

Außerdem:
  • 600 g frische Rote Beete
  • 300 g Kartoffeln, festkochend
  • 300 g Möhren
  • 150 g Gewürzgurke
  • 1 Zwiebel
  • Öl
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/2 L Gemüsebrühe
  • 200 g Schmand oder Crème fraîche (vegan)
  • Salz / Pfeffer
  • Ein paar Zweige frische Petersilie oder frischer Schnittlauch
  • Pinien- oder Sonnenblumenkerne


Zubereitung:

  1. Kartoffeln, Rote Beete und Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Zwiebel schälen, würfeln und mit etwas Öl in einem weiten Topf glasig werden lassen.
  3. Tomatenmark dazu und unterrühren. 1 min weiter dünsten.
  4. Kartoffeln, Rote Beete und Möhren in den Topf geben und ordentlich umrühren.
  5. Etwas Salz und Pfeffer hinzu geben.
  6. Jetzt die Gemüsebrühe in den Topf gießen, gerade so viel, das alles bedeckt ist.
  7. Die Lorbeerblätter dazu und unter gelegentlichem Rühren das Gemüse weich kochen. Gegebenenfalls noch etwas Wasser zugießen.
  8. Inzwischen die „Steak“ Fertigmischungen gemäß Packungsanleitung zubereiten.
  9. Mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen formen und in einer Pfanne in etwas Öl rundherum braten. Warm stellen.
  10. Das Dinkel-Pfannenbrot gemäß Packungsanleitung zu einem Teig kneten und in 4 Fladen formen.
  11. In einer Pfanne mit etwas Öl zubereiten. Warm stellen.
  12. Die Gurken abgießen und klein würfeln.
  13. Ist das Gemüse gar, die Hälfte des Schmand / Crème fraîche reinrühren.
  14. Gurkenwürfel ebenfalls in den Topf geben und alles mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  15. In tiefen Tellern anrichten, mit den „Meatballs“, Schmand / Crème fraîche und frischer Petersilie oder Schnittlauch garnieren. Pinien- oder Sonnenblumenkerne darüber streuen.

Guten Appetit!

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung von uns moderiert.

Artikel, die dich interessieren könnten